ONLINE DATENSCHUTZRICHTLINIEN

1. Information über die Erhebung personenbezogener Daten

Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Websites www.elo.com/de-dewww.elo.com/en-dewww.elooffice-shop.comwww.elooffice.com/blogregister-elooffice.elo.compages.elo.com und partner.elo.com (im Folgenden zusammenfassend als „Website“ bezeichnet), sowie unsere Plattformservices, die diese Datenschutzerklärung einbinden. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (vgl. Art. 4 Nr. 1 EU-Datenschutzgrundverordnung , im Folgenden „DSGVO“). Darunter fallen Informationen wie Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Nutzerverhalten oder Ihre Postanschrift. Informationen, die nicht direkt mit Ihrer Identität in Verbindung gebracht werden, wie z. B. die Anzahl der Nutzer einer Internetpräsenz, fallen nicht hierunter.

2. Name und Anschrift des Verantwortlichen

a) Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist 

ELO Digital Office GmbH
Tübinger Str. 43
70178 Stuttgart

Tel.: +49 711 806089 - 0
dsb[at]elo.com
www.elo.com

b) Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Unser Datenschutzbeauftragter ist für die Hauptniederlassung in Stuttgart (ELO Digital Office GmbH) bestellt und damit Ansprechpartner für die personenbezogenen Daten und Erhebungszwecke, die direkt in/ von der ELO Digital Office GmbH, Tübinger Str. 43, 70178 Stuttgart verarbeitet werden.

Bei Anfragen diesbezüglich ist der Datenschutzbeauftragte zu erreichen unter dsb[at]elo.com.

 

 

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung

a) Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und für unsere Inhalte und Leistungen erforderlich ist und nur solche, die notwendig zur jeweiligen Zweckerreichung sind (Grundsatz der Datenminimierung). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur, soweit ein Rechtfertigungsgrund gem. Art 6 DSGVO vorliegt oder diese durch andere, zwingende gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

b) Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung und Erhebung und die Erforderlichkeit der weiteren Speicherung entfällt, oder Sie dies bei uns beantragen. Weitere Informationen finden Sie dazu unter den Betroffenenrechten.

4. Zweckmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten

a) Verarbeitung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website 

Bei der bloßen informatorischen Nutzung der Website, wenn Sie sich also nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen durch Eingabe übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch durch Logfiles an unseren Server übermittelt. Die Logfiles enthalten dabei IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zum Nutzer ermöglichen. Wenn Sie nun unsere Website betrachten möchten, erheben wir mit Hilfe der Server-Logfiles folgende personenbezogene Daten:

  • IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs/Anfrage 
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • Website, von der die Anforderung kommt 
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung erfolgt in Logfiles, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

d) Dauer der Speicherung

Die Daten werden in Logfiles für sieben Tage gespeichert. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist unter Umständen möglich. In diesem Fall werden jedoch die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit, jedoch weitere Betroffenenrechte, die Sie am Ende dieser Erklärung finden.

5. Verwendung von Cookies

Durch den Einsatz bestimmter Cookies ist es uns möglich, u.a. ihr Interesse an unseren Webseiten zu analysieren sowie die Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten zu verbessern. Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz mit Konfigurationsinformationen (z.B. Spracheinstellung, Anmeldeinformationen), die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.

Die Cookies werden in „technisch notwendige Cookies“ und „technisch nicht notwendige Cookies“ hinsichtlich der Verwendungsberechtigung unterteilt. Als Rechtsgrundlage für die technisch notwendigen Cookies (Funktionscookies) dient Art. 6 (1) lit. f DSGVO. Technisch nicht notwendige Cookies (u.a. Trackingcookies) werden nur mit Ihrer vorherigen, aktiven Einwilligung gesetzt (über den Cookie Banner), gem. Art. 6 (1) lit. a DSGVO.

Um mehr über die Art, die Funktionsdauer, den Nutzen, die Funktionsweise und Ihren Widerspruchsmöglichkeiten der durch uns eingesetzten Cookies zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

6. Newsletter

Newsletter

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Es besteht die Möglichkeit, u. a. auf unserer Internetseite, bei Gewinnspielen und Feedbackbögen einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist Ihre E-Mail-Adresse und das Land. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über eigene Produkte, Lösungen und Veranstaltungen aus dem Bereich des Enterprise-Content-Managements informieren. Zudem erfolgt der Versand eines Newsletters falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist und zwar aufgrund einer gesetzlichen Erlaubnis.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, erfolgt der Versand des Newsletters auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing bzw. im Rahmen der Interessenabwägung, sofern und soweit diese gesetzlich, z.B. im Fall von Bestandskundenwerbung, erlaubt ist (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

c) Zweck der Datenverarbeitung
Die Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse dient dazu, den Newsletter zuzustellen und zwar auch im Rahmen des Direktmarketings. . Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern sowie ein personalisiertes Nutzerprofil zu erstellen, um die werbliche Ansprache und Webangebote besser auf Ihre persönlichen Interessen auszurichten. Zum Versand des Newsletters verwenden wir ein Tool eines Drittanbieters (Rapidmail), der diese Daten in der EU verarbeitet und speichert. Mit Hilfe dieses Tools können Auswertungen über die Öffnungen, Bounces und Klicks auf Personenebene erstellt werden.
Die ELO-Niederlassungen nutzen hierzu verschiedene Tools:
ELO Digital Office GmbH, Deutschland: Rapidmail, mehr unter www.rapidmail.de/datensicherheit.

d) Dauer der Speicherung
Ihre übermittelten Daten werden solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist, eine Löschung beantragt wird (dies geht nicht automatisch mit dem Abmelden einher) oder Sie uns einen Widerspruch mitteilen.
Zudem verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten solange es im Rahmen der Interessenabwägung erforderlich ist.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Sie können Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters jederzeit widerrufen (durch Klick auf den in jeder Email bereitgestellten Link) und den Newsletter abbestellen sowie von den weiteren Betroffenenrechten (siehe Ende der Seite) Gebrauch machen.
Werden Ihre personenbezogenen Daten für unsere Direktwerbung verarbeitet, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch dagegen einzulegen (z. B. durch Klick auf den in jeder Email bereitgestellten Link); dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Ihnen stehen ebenfalls die Betroffenenrechte gem. Art. 12 ff. DSGVO zu, die Sie am Ende dieser Erklärung finden.

 

7. Kontaktaufnahme per E-Mail / Kontaktformular

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns und ggf. an unsere Auftragsverarbeiter übermittelt und verarbeitet (näheres siehe „Auftragsverarbeiter“). Grundsätzlich werden folgende Daten erhoben:
i. Pflichtangaben: Firma, Vor- und Nachname, Land, E-Mail Adresse, Anfrage, Ihre Nachricht inkl. der dort angegebenen Daten
ii. Freiwillige Angaben: Straße, Ort, PLZ, Telefon
Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert: Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Registrierung, Website, von der die Anforderung kommt

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden Ihre mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung per E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

d) Dauer der Speicherung
Die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, werden gelöscht, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach sieben Tagen gelöscht.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen, sowie die weiteren Betroffenenrechte geltend zu machen, die sich am Ende dieser Erklärung finden.

 

8. Produktregistrierung

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unter Angabe personenbezogener Daten Ihre erworbene ELOoffice Lizenz zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben, übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:
Pflichtangaben: Firmenname, Anrede, Vor- und Nachname, E-Mail Adresse, PLZ, Land, Seriennummer
Freiwillige Angaben: Akademischer Titel, Straße, Hausnummer, Ort
Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert: Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Registrierung, Website, von der die Anforderung kommt

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird Ihre Einwilligung zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 
Die Registrierung dient der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind oder gelegentlich auch zunächst zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. So ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der weiteren freiwillig angegebenen Daten im Rahmen des Registrierungsprozesses ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung
Ihre Registrierung ist zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Die für die Produktregistrierung erhobenen Daten sind erforderlich, um Ihnen zwei Gratis-Support-Tickets zu gewähren.

d) Dauer der Speicherung
Die Daten, die Grundlage des Vertrags sind, werden gelöscht, sobald der Vertrag beendet ist und die Speicherung nicht mehr erforderlich ist (die Vertragslaufzeit umfasst die Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbearbeitung).

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Ihnen stehen die Betroffenenrechte gem. Art. 12 ff. DSGVO zu, die Sie am Ende dieser Erklärung finden.

 

9. ELOoffice Support-Anfrage

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf der Website bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unter Angabe personenbezogener Daten Support-Anfragen zum Produkt ELOoffice zu stellen. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben, übermittelt und gespeichert.
Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungs- und Anmeldeprozesses erhoben:
Pflichtangaben: Firmenname, Vor- und Nachname, E-Mail Adresse, Land, Seriennummer

Im Zeitpunkt der Registrierung / Anmeldung werden zudem folgende Daten gespeichert: Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Support-Anfrage, Website, von der die Anforderung kommt

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die ELOoffice Support-Anfrage dient der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind oder zunächst auch der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. So ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der weiteren freiwilligen angegebenen Daten im Rahmen des Registrierungs- und Anmeldeprozesses ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

c) Zweck der Datenverarbeitung
Ihre ELOoffice Support-Anfrage ist zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Supportanfrage.

d) Dauer der Speicherung
Sobald die Konversation beendet ist (Ihre Anfrage beantwortet ist) und die weitere Speicherung nicht mehr zweckmäßig ist, werden Ihre Daten gelöscht. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

e) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Ihnen stehen die Betroffenenrechte gem. Art. 12 ff. DSGVO zu, die Sie am Ende dieser Erklärung finden.

 

10. Auftragsverarbeiter / Datenübermittlungen

Auftragsverarbeiter innerhalb der EU / EWR
Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister (Auftragsverarbeiter) innerhalb der EU. Diese wurden von uns sorgfältig ausgewählt und vorab auf die Einhaltung der Grundsätze aus der DSGVO überprüft. Dies kann z.B. bei der Registrierung zu Events, der Anmeldung zum Newsletter, Aktionsteilnahmen, Gewinnspielen oder Kontakt/ Supportanfragen der Fall sein. Um einen ordnungsgemäßen Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten i.S.d. DSGVO gewährleisten zu können, schließen wir mit diesen entsprechenden Vereinbarungen (sog. Auftragsverarbeitungsvereinbarungen) ab, in denen die Auftragsverarbeiter uns ihre technischen organisatorischen Maßnahmen zur Gewährleistung des sicheren Umgangs mit Ihren Daten vorlegen. Die Empfänger Ihrer Daten sind hauptsächlich Dienstleister im Sektor des Email-Providings, Hoster, Analyse-Tool-Anbieter, Plattformservices (http://account.elo.com) oder auch die Hauptniederlassung als technischer Support und einzelne Business Partner.
Sofern sich einer unserer Auftragsverarbeiter in einem EU-Ausland befindet, haben wir diesen vorab auf geeignete Garantien, gem. Art. 28 und Art. 44 ff. DSGVO geprüft. Die Zusammenarbeit erfolgt ebenfalls über den Abschluss einer AVV.

11. Nutzung des ELOoffice Onlineshops

a) Zweck

Wenn Sie im ELOoffice Onlineshop bestellen möchten, ist es für den Vertragsabschluss erforderlich, dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben, die für die Abwicklung Ihrer Bestellung benötigt werden. Die für die Abwicklung der Verträge notwendigen Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig. Die von Ihnen angegebenen Daten werden zur Abwicklung Ihrer Bestellung verarbeitet. Dazu können Ihre Zahlungsdaten an einen Zahlungsdienstleister weitergeben werden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Sie können freiwillig ein Kundenkonto anlegen, durch das Ihre Daten für spätere weitere Einkäufe gespeichert werden. Bei Anlegen eines Accounts werden die von Ihnen angegebenen Daten widerruflich gespeichert. Alle weiteren Daten, inklusive Ihres Nutzerkontos, können Sie stets löschen.


b) Rechtsgrundlage und Umfang

Sofern Ihre ausdrückliche Einwilligung (insb. aufgrund Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO) vorliegt, können die von Ihnen angegebenen Daten zudem verarbeitet werden, um Sie über weitere interessante Produkte aus dem ELO Digital Office Portfolio zu informieren oder Ihnen E-Mails mit technischen Informationen zukommen zu lassen. Dabei stehen Ihnen die Betroffenenrechte, die Sie am Ende dieser Erklärung finden, zu.

c) Speicherdauer und Löschfrist

Aufgrund von handels- und steuerrechtlichen Vorgaben werden Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren gespeichert. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d. h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt. Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, wird der Bestellvorgang per TLS-Technik verschlüsselt.

 

12. Einbindung von Drittanbietern

(1) Wir verzichten auf den Einsatz von Social Media Plug-ins. Stattdessen haben wir Icons erstellt, die den externen Drittanbieter der jeweiligen Social Media Plattform verlinkt und durch einen Klick auf das entsprechende Symbol erreichbar ist. Derweil unterhält ELO ein Profil bei folgenden Social-Media Anbietern :: Google Maps, Twitter, Xing, LinkedIn,YouTube und Facebook. Durch diese Vorgehensweise werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten durch den Besuch unserer Webseite an den Drittanbieter übermittelt. Bei Klick auf das Symbol gelangen Sie auf die Seite des Anbieters und unterliegen zu diesem Zeitpunkt seinen Datenschutzbestimmungen.

(2) Wir haben insoweit Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, als dass wir die Dienste der oben genannten Anbieter nutzen. Eine Verantwortung tragen wir dahingehend, dass wir durch die Nutzung dieser Dienste dem Dienstleister zum Teil ermöglichen, Daten zu erhalten, indem wir durch das Icon einen Weg bereitstellen, die ELO Präsenz auf der jeweiligen Social-Media Plattform zu finden. Dennoch ist diese Verantwortung gerade dadurch begrenzt. Es obliegt letztlich Ihrer Entscheidung und somit Ihrer Einwilligung, diese Daten im Rahmen der Verlinkung zu übermitteln. Über den Umfang der Datenerhebung, sowie die Zwecke und Art der Verarbeitung und auch die Speicherfristen liegen uns lediglich die offiziellen, für jedermann zugänglichen Informationen des Anbieters vor. Über diese informieren wir Sie nachfolgend

(3) Der Drittanbieter kann grundsätzlich die über Sie erhobenen Daten als Nutzungsprofile speichern und diese zum Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website nutzen. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zur Darstellung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren bzw. um eigene Analysen zu erstellen. Da Sie Betroffener i.S.d. DSGVO sind, steht Ihnen dadurch ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, bzw. dem Datenerhalt i.S.d. DSGVO zu. Zur Ausübung dessen müssen Sie sich an den jeweiligen Drittanbieter wenden, da dieser die direkten Zugriffsmöglichkeiten besitzt. Unsere Datenschutzhinweise für den Gebrauch unserer Webseiten und die Datenschutzrichtlinie der ELO Digital Office GmbH gelten nicht für Ihre Aktivitäten auf den Webseiten von sozialen Netzwerken bzw. den oben genannten Anbietern, die Sie über die Links auf unseren Webseiten erreichen können. Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten dieser Anbieter über deren Datenschutzbestimmungen.

(4) Wir haben bei den über Links von dieser Website zu erreichenden Drittanbietern eigene Social-Media-Seiten. Durch die Nutzung der Links gelangen Sie auf die jeweiligen Internetseiten der Drittanbieter (z.B. Facebook, Twitter, Xing, Linked In) und können unsere Inhalte auch teilen. Hierbei findet durch den Aufruf unserer Website kein Datentransfer statt. Sobald Sie die Seite der Drittanbieter aufgerufen haben, befinden Sie sich im Verantwortungsbereich des jeweiligen Drittanbieters, so dass auch deren Datenschutzerklärung bzw. deren Erklärungen zur Datenverwendung gelten. Wir haben hierauf keinen Einfluss, wir empfehlen jedoch zur Vermeidung einer unnötigen Datenweitergabe vor der Nutzung eines entsprechenden Links sich selbst bei dem jeweiligen Drittanbieter auszuloggen, damit nicht schon durch die Verwendung des Links u.U. Nutzungsprofile durch den Drittanbieter erstellt werden können. Wir haben bewusst nur Links eingesetzt und auf weitergehende Plugins der Drittanbieter verzichtet, um Ihre Daten zu schützen.

Adressen der jeweiligen Plug-in-Anbieter und URL mit deren Datenschutzhinweisen:

Einbindung von Google Maps

(1) Auf unserer Webseite nutzen wir das Angebot von Google Maps. Dadurch können wir Ihnen interaktive Karten direkt in der Website anzeigen und ermöglichen Ihnen die Nutzung der Karten-Funktion.

(2) Durch den Besuch auf der Website erhält Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Website aufgerufen haben. Zudem werden die unter Nr. 4 (Zweckmäßige Verarbeitung personenbezogener Daten) dieser Erklärung genannten Daten übermittelt. Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons ausloggen. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Website. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an Google richten müssen.

(3) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung erhalten Sie durch den hinter dem Icon hinterlegten Link zum in dessen Datenschutzerklärung.. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre: www.google.de/intl/de/policies/privacy. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, www.privacyshield.gov/EU-US-Framework. Ansprechpartner für alle datenschutzrelevanten Anfragen ist jedoch das europäische Hauptquartier Google Ireland Limited., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436 1001.

 

Daten, die wir durch Ihren Besuch unserer Fanpage über Facebook erhalten ("Insights-Ergänzung")

(1) Facebook stellt ELO für ihre Unternehmensseite (im folgenden „Fanpage“) Seiten-Insights zur Verfügung. Bei Seiten-Insights handelt es sich um zusammengefasste Daten, durch die ELO Aufschluss darüber erlangen kann, wie die Nutzer/ Besucher mit der Fanpage interagieren.

Seiten-Insights können auf personenbezogenen Daten basieren, die im Zusammenhang mit einem Besuch oder einer Interaktion der Nutzer auf bzw. mit der Fanpage und ihren Inhalten erfasst wurden. Der EuGH hat entschieden, dass in so einem Fall eine „gemeinsame Verantwortlichkeit“ (gem. Art. 26 DSGVO) für die Insights-Daten zwischen Facebook Ireland Limited („Facebook Ireland“) und dem Fanpage-Betreiber (ELO) vorliegt.
Diese Seiten-Insights-Ergänzung zeigt die wichtigsten Bestandteile der Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit und der damit verbundenen Datenverarbeitung auf. Weitere Informationen lassen sich auf der Ergänzungsseite von Facebook unter https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data finden.

(2) Facebook Ireland übernimmt die primäre Verantwortung gemäß DSGVO für die Verarbeitung von Insights-Daten und erklärt, sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hinblick auf die Verarbeitung von Insights-Daten zu erfüllen (u. a. Artikel 12 und 13 DSGVO, Artikel 15 bis 22 DSGVO und Artikel 32 bis 34 DSGVO). Darüber hinaus wird Facebook Ireland das Wesentliche dieser Seiten-Insights-Ergänzung den betroffenen Personen (Ihnen als Nutzer) zur Verfügung stellen (siehe Link oben).

Der Verantwortliche für die Verarbeitung der Daten unmittelbar aus der Fanpage selbst ist derselbe, der eingangs dieser Erklärung als Verantwortlicher genannt ist.

(3) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Insights-Daten gemäß DSGVO ist Art. 6 (1) lit. a DSGVO. Unter Nutzung der Opt-Out-Optionen kann durch Einstellung der nutzereigenen Werbepräferenzen dieser freiwilligen Einwilligung jederzeit wieder widersprochen werden. Dies ist mit Hilfe folgender Links möglich: https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen und http://www.youronlinechoices.com.

Zudem stehen dem Nutzer als Betroffener i.S.d. DSGVO weitere Betroffenenrechte zu, die am Ende dieser Erklärung zu finden sind. Diese können sowohl bei Facebook Ireland, als auch bei ELO geltend gemacht werden.

(4) Facebook Ireland allein trifft Entscheidungen hinsichtlich der Verarbeitung von Insights-Daten und setzt diese um. Facebook Ireland entscheidet nach seinem alleinigen Ermessen, wie es seine Pflichten gemäß dieser Seiten-Insights-Ergänzung erfüllt. ELO hat zuzustimmen, dass Facebook Ireland in der EU die Hauptniederlassung für die Verarbeitung von Insights-Daten für sämtliche Verantwortliche ist. Außerdem hat ELO anerkannt, dass die irische Datenschutzkommission die federführende Aufsichtsbehörde für diese Verarbeitung ist.

Weiterhin erklärt Facebook Ireland, dass Facebook Ireland alleinig verantwortlich für die Verarbeitung solcher personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Seiten-Insights ist, die nicht unter diese Seiten-Insights-Ergänzung fallen. Diese Seiten-Insights-Ergänzung gewährt ELO kein Recht, die Offenlegung von im Zusammenhang mit Facebook-Produkten verarbeiteten personenbezogenen Daten von Facebook-Nutzern zu verlangen, einschließlich für Seiten-Insights, welche ELO bereitgestellt werden.

(5) Wenn eine betroffene Person (Nutzer) oder eine Aufsichtsbehörde gemäß DSGVO hinsichtlich der Verarbeitung von Insights-Daten und der von Facebook Ireland im Rahmen dieser Seiten-Insights-Ergänzung übernommenen Pflichten Kontakt mit ELO aufnimmt (jeweils eine „Anfrage“), ist ELO verpflichtet, Facebook Ireland sämtliche relevanten Informationen weiterzuleiten. Facebook Ireland wird Anfragen gemäß seinen obliegenden Pflichten beantworten. ELO ist deshalb insbesondere dem Nutzer gegenüber nicht berechtigt, im Namen von Facebook Ireland zu handeln oder zu antworten.

Sofern ein Anspruch, Klagegenstand oder Streitfall gegenüber Facebook Ireland aus der Seiten-Insight-Nutzung entsteht, wird dieser ausschließlich von den Gerichten in Irland geklärt. Auch diese Seiten-Insights Erklärung, die von Facebook Ireland in seinen Grundsätzen verfasst wurde, unterliegt irischem Recht.

(6) Möglicherweise muss Facebook Ireland die Seiten-Insights-Ergänzung von Zeit zu Zeit aktualisieren. Darauf hat ELO keinen Einfluss, sondern ist vielmehr an die Aktualisierung der Seiten-Insights-Ergänzung ebenfalls gebunden.

Sollte irgendein Teil dieser Seiten-Insights-Ergänzung von ELO als nicht durchsetzbar erachtet werden, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon in vollem Umfang gültig. Ein Versäumnis seitens Facebook Ireland, irgendeinen Teil dieser Seiten-Insights-Ergänzung durchzusetzen, stellt keinen Rechtsverzicht dar. Jedwede Änderung der Seiten-Insights-Ergänzung oder der Verzicht muss seitens ELO in schriftlicher Form erfolgen und ist erst dann gültig, wenn dies von Facebook Ireland unterzeichnet wird, gemäß deren Bestimmungen.

 

Einbindung von Google reCAPTCHA

Durch die Nutzung des Google reCAPTCHA Tools kann ein Missbrauch unserer Formulare und Webseitenaktionen durch maschinell erstellte Bots oder Spam Software verhindert werden und dient Ihrem und unserem Schutz.  Die Unterscheidung, ob es sich bei dem Webseitenbesucher um eine natürliche Person oder einen Roboter handelt, wird durch im Hintergrund betriebene Analysen des Nutzerverhaltens vorgenommen. Dementsprechend muss i.d.R. durch den Nutzer kein reCAPTCHA aktiv gelöst werden, sondern im vorgesehenen Feld lediglich mit einem Haken bestätigt werden, dass Sie kein Roboter sind (Invisible reCAPTCHA). Die Erkennung als menschlicher Nutzer mit Hilfe des reCAPTCHA bleibt solange bestehen, bis Sie entweder Ihren Cache löschen oder Ihre Cookies deaktivieren. Weitere Informationen zur Deaktivierung von Cookies finden Sie im Abschnitt „Cookies“. 

Durch das Einfügen von reCAPTCHA werden Daten von Ihnen auf den Google-Server übertragen. Diese können auf europäischen oder amerikanischen Google-Servern gespeichert werden. Die IP-Adresse, die Ihr Browser an Google übermittelt, wird grundsätzlich nicht mit anderen Google-Daten aus weiteren Google-Diensten zusammengeführt. Wenn Sie allerdings während der Nutzung des reCAPTCHA-Plug-ins bei Ihrem Google-Konto angemeldet sind, werden die Daten zusammengeführt. Dafür gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen der Firma Google.

Wenn Sie nicht wollen, dass über Ihr Verhalten Daten an Google Ltd.  übermittelt werden, bevor Sie unsere Webseite besuchen bzw. die reCAPTCHA-Software verwenden, müssen Sie sich bei Google vollkommen ausloggen und alle Google-Cookies löschen. Grundsätzlich werden die Daten sobald Sie unsere Seite aufrufen automatisch an Google übermittelt. Um diese Daten wieder zu löschen, müssen Sie den Google-Support auf https://support.google.com/?hl=de&tid=331594081010 kontaktieren. Des Weiteren stehen Ihnen die Betroffenenrechte gem. Art. 12 ff. DSGVO zu, die Sie am Ende der Datenschutzerklärung finden.

13. Rechte der betroffenen Person

Sofern ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sind Sie Betroffener i. S. d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie über folgende Informationen Auskunft verlangen:
(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung 
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Wir behalten uns das Recht vor, jederzeit diese Richtlinien unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern.

14. Kontakt

Für Fragen, Anträge oder Beschwerden zum Thema Datenschutz stehen wir Ihnen unter der oben genannten Kontaktadresse zur Verfügung (Ziffer 2).

 

Stand: März 2021